Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Magen-Darm-Erkrankungen

Magen-Darm-Erkrankungen, E gastrointestinal diseases, Erkrankungen unterschiedlicher Ätiologie im Magen-Darm-Trakt, Details und spezielle Ernährungstherapien werden unter den jeweiligen Stichworten beschrieben. M. können wesentlich die Verdauung und den Mineralstoffhaushalt beeinflussen.
So kann bei Gastritis neben Fieber und Krämpfen, Übelkeit und Erbrechen die Säure- und Pepsinsekretion im Magen vermindert sein, bis hin zur völligen Anacidität. Therapiert wird die Gastritis heute mit einer leichten Vollkost, die eine ausreichende Mineralstoff- und Vitaminversorgung gewährleistet. Hypdrogencarbonathaltiges Heilwasser mit hohem Calcium- und Natriumanteil wirkt sich entzündungshemmend auf die Magenschleimhäute aus und kann auch als prophylaktische diätetische Maßnahme eingesetzt werden.
Infolge einer chronischen Gastritis und erhöhter Säuresekretion im Magen kann ein Magengeschwür (Ulcus ventriculi) entstehen. Im Rahmen der diätetischen Ulcus-Therapie müssen alle säuremobilisierenden und schleimhautreizenden Nahrungsbestandteile vermieden werden (stark gewürzte, scharf gebratene Speisen, Kaffee, Alkohol, Citrusfrüchte, Süßigkeiten, stark Kohlensäure-haltige Getränke). Basisdiät ist eine leichte Vollkost. Zur Deckung des Mineralstoff- und Flüssigkeitsbedarfs empfiehlt sich kohlensäurearmes, mineralstoffreiches Heilwasser.
Auch Dünndarmerkrankungen (Enteritis, Crohn-Krankheit, Zöliakie etc.; Darmerkrankungen) gehen mit schweren Durchfällen und Erbrechen einher und führen zu starken Wasser- und Elektrolytverlusten. Die diätetische Behandlung besteht zunächst in der oralen Wasser- und Elektrolytsubstitution durch Gabe von Tee, Reis- oder Haferschleim mit Kochsalzzusatz, mineralstoffreiche, kohlensäurearme Mineralwässer. Durch Zugabe von Glucose zum Wasser kann der Flüssigkeits- und Elektrolytverlust besser kompensiert werden.
Colitis ulcerosa ist eine chronisch entzündliche Dickdarmerkrankung, die sich durch blutig-schleimige Durchfälle bis zu 20 mal pro Tag äußert. Die resultierenden Blut-, Mineralstoff- und Wasserverluste führen zu Anämien, Hypoproteinämie und Störungen des Elektrolytgleichgewichts.
Die in den westlichen Ländern häufige Obstipation beruht auf einer Funktionsstörung des Colons und ist häufig Folge der heutigen Ernährungsgewohnheiten, bei denen die natürliche laxierende Wirkung einer ballaststoff- und stärkereichen Kost fehlt. Dagegen werden häufig Laxanzien konsumiert, die bei längerem Gebrauch zu Elektrolytstörungen, v. a. Kaliummangel, führen können.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos