Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Purine,

Purine,E purines, Derivate des Purins, eines bizyklischen Heterosystems, das formal aus einem Pyrimidin- und einem Imidazolring besteht (Purinbiosynthese Abb. 1; Mr 120,1 Da). Emil Fischer stellte 1884 erstmals die Stammverbindung aus Harnsäure her; in der Natur wurde sie bisher nicht aufgefunden. Für die menschliche Ernährung sind zwei Gruppen von P. von Bedeutung:
Purinbasen, hydrophobe, in pH-neutralem, wässrigem Medium kaum lösliche, schwach basische (Name!) Amino- und Hydroxy-/Keto-P. Hierzu gehören die Nucleotidbausteine und Bestandteile der Adenosin- und Guanosinphosphate Adenin und Guanin (Nucleinsäuren) und ihre Abbauprodukte Hypoxanthin und Xanthin. Adenin und Guanin werden im Organismus aus Vorstufen synthetisiert (Purinbiosynthese); in Form energiereicher Derivate (ATP [Adenosinphosphate], GTP [Guanosinphosphate]) sind P. am Energiestoffwechsel beteiligt. Der Abbau erfolgt über Hypoxanthin und Xanthin zu Harnsäure (Purinabbau). Bei einigen Tieren (Vögel, Reptilien, Insekten) verläuft die Hauptroute der Stickstoffausscheidung über die Purinsynthese. Übliche Ausscheidungsprodukte sind Harnsäure sowie bei Organismen, die über das Enzym Uricase verfügen, deren Oxidationsprodukt, das Allantoin. Spinnen scheiden Guanin aus. Der Mensch (bzw. alle Primaten) besitzt keine Uricase.
Die endogenen P.-basen werden ergänzt durch exogene aus Lebensmitteln (purinarme Kost). Die Summe der Einzelpurine – frei und gebunden– (E total purines) wird in Nährwerttabellen als Harnsäure oder als P.-Stickstoff angegeben; durch Multiplikation mit dem Faktor 3 erhält man aus P.-N das Harnsäure-Äquivalent. In metabolischen Studien ließ RNA den Serum-Harnsäurespiegel und die renale Harnsäure stärker ansteigen als DNA; als Mechanismus werden unterschiedliche Resorptionsraten diskutiert.
Purinalkaloide, Methylpurine, Methylxanthine, wasserlösliche Xanthinderivate, die in einigen pflanzlichen Lebensmitteln / Genussmitteln vorkommen und in nutritiver Dosierung leicht anregende, in höherer Dosierung pharmakologische Wirkungen haben (Coffein). P.-alkaloide werden nicht zu Harnsäure abgebaut; sie spielen keine Rolle bei Hyperuricämie und anderen Störungen des P.-Stoffwechsels. In neueren Nährwerttabellen werden sie getrennt ausgewiesen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos