Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Schlaganfall

Schlaganfall, Apoplexie, Apoplexia cerebri, apoplektischer Insult, Gehirnschlag, Cerebralinfarkt, E stroke, schwerste Form akuter cerebraler Durchblutungsstörungen (cerebrovaskuläre Erkrankungen) mit neurologischen Ausfällen. Man unterscheidet den ischämischen S. (ca. 85 % der Fälle) und den hämorrhagischen Insult (ca. 15 % der Fälle). Dem ischämischen S. liegen arteriosklerotische Veränderungen der Hirngefäße zugrunde, wobei dann entweder lokale Thrombosen oder Thromboembolien (Gefäßverschluss durch einen verschleppten Thrombus), zum Gefäßverschluss und zum plötzlichen Sauerstoffmangel des betroffenen Hirnbezirks führen. Der hämorrhagische Insult wird durch eine intracerebrale Blutung hervorgerufen, die durch ein geplatzes Hirngefäß häufig in Folge von Aneurysmen (angeborene oder krankheitsbedingte arterielle Gefäßerweiterungen durch Veränderungen der Gefäßwand) verursacht wird.
Schwere und Dauer der Symptomatik hängen von der Lokalisation, dem Ausmaß und Ablauf der cerebralen Ischämie ab. Es werden vier Stadien unterschieden:
1. transitorisch-ischämische Attacke (TIA), eine kurzfristige Hirnischämie, bei der sich die Symptome spätestens nach 24 h zurückgebildet haben;
2. prolongiertes reversibles ischämisches neurologisches Defizit (PRIND), mit Symptomen, die länger als 24 h anhalten, sich aber schließlich vollständig zurückbilden;
3. partiell reversible ischämische neurologische Symptomatik (PRINS), charakterisiert durch Symptome, die sich nur unvollständig oder gar nicht zurückbilden;
4. kompletter Hirninfarkt, gekennzeichnet durch eine neurologische Symptomatik, die sich nur sehr wenig oder gar nicht zurückbildet bzw. zum Tode führt. Charakteristisch sind Sensibilitätsstörungen, Sprachstörungen bis zur Aphasie und Halbseitenlähmung.
Die wichtigsten beeinflussbaren Risikofaktoren insbesondere für den ischämischen Schlaganfall sind Hypertonie, Zigarettenrauchen (Nicotin), Hyperlipoproteinämie, Diabetes mellitus, Übergewicht, insbesondere abdominale Adipositas, und erhöhte Plasmakonzentration von Homocystein. Auch Patienten mit Herzerkrankungen (u. a. Herzinfarkt, Linksherzhypertrophie, Endocarditis) sind stärker gefährdet, ebenso besteht eine erbliche Prädisposition.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos