Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: thermostatische Sättigungstheorie

thermostatische Sättigungstheorie (nach Brobeck), eine der Hunger-Sättigungs-Theorien, welche die Regulation der Nahrungsaufnahme erläutern sollen. Ende der 40er Jahre aufgestellt, sieht die t. S. die Nahrungsaufnahme als eigentlichen Mechanismus der Thermoregulation, wonach Sättigung aus dem thermischem Effekt der Nahrung resultiert. Nach dieser Theorie resultiert z. B. der bei hoher Umgebungstemperatur zu beobachtende Verzehrsrückgang aus dem dann stark ins Gewicht fallenden thermischen Effekt der Nahrung.
Die t. S. im engeren Sinne gilt als überholt. Es ist heute zwar bekannt, dass die Fluktuation in der Oxidation verschiedener energieliefernder Substrate die Nahrungsaufnahme entscheidend beeinflusst (Hunger-Sättigungs-Theorien; Appetitregulation), dieser Effekt hat aber nichts mit einer thermostatischen Regulation der Nahrungsaufnahme im Sinne der t. S. zu tun.
Trotzdem sind thermische Signale sicherlich in der Lage, die Nahrungsaufnahme in der einen oder anderen Richtung zu beeinflussen (z. B. Verzehrsrückgang bei hohen Umgebungstemperaturen). Die den Verzehr beeinflussenden Signale stammen dabei von Thermorezeptoren. Diese befinden sich u. a. auch in der Leber, wobei ein Zusammenhang mit einer entsprechenden Beeinflussung des gastrointestinalen Transits (beschleunigt bei Kälte) gesehen wird.
Bezüglich des Zusammenhangs zwischen dem thermischen Effekt der Nahrung und der Sättigung existiert folgende auf neueren Erkenntnissen aufbauende Hypothese: während der Mahlzeiten kommt es zu einer Steigerung der Aktivität des braunen Fettgewebes und damit zu einer Aktivierung von Thermorezeptoren im braunen Fett, die als Sättigungssignal wirken können. Damit ergäbe sich auch eine Verbindung zur glucostatischen Theorie bezüglich der thermoregulatorischen Nahrungsaufnahme: ausgehend von einer durch einen leichten Rückgang der Körperkerntemperatur ausgelösten Aktivierung des sympathischen Nervensystems würde die Aufnahme von Glucose ins braune Fettgewebe gesteigert. Die dadurch induzierte leichte transiente Hypoglycämie könnte die Nahrungsaufnahme und damit sekundär die Wärmeproduktion im braunen Fett steigern, was dann zur Beendigung einer Mahlzeit führen würde.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos