Direkt zum Inhalt

Lexikon der Ernährung: Wasserresorption

Wasserresorption, E water absorption, die Aufnahme von Wasser aus dem Lumen des Darmes (65 % im Dünndarm, 35 % im Dickdarm), sie ist eng an die Absorption von Glucose, Aminosäuren, Hydrogencarbonat und Natrium(chlorid) gekoppelt (SGLT1, E sodium dependent glucose transporter, Transportsysteme), nur ein geringer Anteil wird durch osmotische Mechanismen resorbiert.
1) Im Magen findet keine W. statt, vielmehr wird im Falle eines hypertonen Speisebreies Wasser sezerniert (im umgekehrten Falle, z. B. wenn reines Wasser getrunken wird, wird im Duodenum NaCl sezerniert). Im Normalfall ist der Speisebrei im Jejunum isoton, es findet nur eine geringe osmotische W. statt. Sind Zucker und / oder Aminosäuren bzw. Hydrogencarbonat (aus Galle und Pankreassekret) im Darminhalt vorhanden, führt deren aktiver, an die Natriumabsorption gekoppelter Transport durch die Zellen der Darmmucosa ins Blutplasma zu einem passiven Wassernachstrom. Dieser Mechanismus macht klar, warum zur Flüssigkeitssubstitution bei starker Diarrhö reines Wasser ungeeignet ist, es führt vielmehr zu einem weiteren Ausstrom von Elektrolyten ins Darmlumen und kann nicht resorbiert werden. Optimale W. wird bei Kohlenhydratkonzentrationen von 60–80 g/ l (z. B. Saftschorlen im Verhältnis 1 : 2–1 : 4, orale Rehydratation).
2) Im Bereich von Ileum und Colon ist die W. nicht an die Resorption von Monosacchariden, Aminosäuren und / oder Hydrogencarbonat gekoppelt. Hier werden Natrium und Chlorid-Ionen aus dem Lumen im Austausch gegen Protonen und Hydrogencarbonat-Ionen aus dem Blut aufgenommen. Im Darmlumen wird das entstehende Hydrogencarbonat durch Carboanhydrase in Wasser und CO2 gespalten (Abb.), was zu einer absinkenden Osmolarität des Darmlumens führt und die osmotische Wasseraufnahme in die Darmmucosa ermöglicht. Carboanhydrase-Hemmer wirken daher als Diuretika.
3) Eine Rückresoption von Wasser unter der Regulation des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems findet in der Niere statt.


Wasserresorption: Mechanismus der W. im Bereich von Ileum und Colon. Die W. ist hier an den Austausch von (ionisiertem) Natriumchlorid aus dem Darmlumen gegen Hydrogencarbonat aus dem Blutplasma gekoppelt. 1 = durch Carboanhydrase katalysierte Spaltung von Hydrogencarbonat zu CO2 und Wasser. [n. G. Löffler u. P.E. Petrides, Biochemie und Pathobiochemie, 6. Auflage, Springer, 1998] Wasserresorption

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren

Albus, Christian, Dr., Köln
Alexy, Ute, Dr., Witten
Anastassiades, Alkistis, Ravensburg
Biesalski, Hans Konrad, Prof. Dr., Stuttgart-Hohenheim
Brombach, Christine, Dr., Gießen
Bub, Achim, Dr., Karlsruhe
Daniel, Hannelore, Prof. Dr., Weihenstephan
Dorn, Prof. Dr., Jena
Empen, Klaus, Dr., München
Falkenburg, Patricia, Dr., Pulheim
Finkewirth-Zoller, Uta, Kerpen-Buir
Fresemann, Anne Georga, Dr., Biebertal-Frankenbach
Frenz, Renate, Ratingen
Gehrmann-Gödde, Susanne, Bonn
Geiss, Christian, Dr., München
Glei, Michael, Dr., Jena (auch BA)
Greiner, Ralf, Dr., Karlsruhe
Heine, Willi, Prof. Dr., Rostock
Hiller, Karl, Prof. Dr., Berlin (BA)
Jäger, Lothar, Prof. Dr., Jena
Just, Margit, Wolfenbüttel
Kersting, Mathilde, Dr., Dortmund
Kirchner, Vanessa, Reiskirchen
Kluthe, Bertil, Dr., Bad Rippoldsau
Kohlenberg-Müller, Kathrin, Prof. Dr., Fulda
Kohnhorst, Marie-Luise, Bonn
Köpp, Werner, Dr., Berlin
Krück, Elke, Gießen
Kulzer, Bernd, Bad Mergentheim
Küpper, Claudia, Dr., Köln
Laubach, Ester, Dr., München
Lehmkühler, Stephanie, Gießen
Leitzmann, Claus, Prof. Dr., Gießen
Leonhäuser, Ingrid-Ute, Prof. Dr., Gießen
Lück, Erich, Dr., Bad Soden am Taunus
Lutz, Thomas A., Dr., Zürich
Maid-Kohnert, Udo, Dr., Pohlheim
Maier, Hans Gerhard, Prof. Dr., Braunschweig
Matheis, Günter, Dr., Holzminden (auch BA)
Moch, Klaus-Jürgen, Dr., Gießen
Neuß, Britta, Erftstadt
Niedenthal, Renate, Hannover
Noack, Rudolf, Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke
Oberritter, Helmut, Dr., Bonn
Öhrig, Edith, Dr., München
Otto, Carsten, Dr., München
Parhofer, K., Dr., München
Petutschnig, Karl, Oberhaching
Pfau, Cornelie, Dr., Karlsruhe
Pfitzner, Inka, Stuttgart-Hohenheim
Pool-Zobel, Beatrice, Prof. Dr., Jena
Raatz, Ulrich, Prof. Dr., Düsseldorf
Rauh, Michael, Bad Rippoldsau
Rebscher, Kerstin, Karlsruhe
Roser, Silvia, Karlsruhe
Schek, Alexandra, Dr., Gießen
Schemann, Michael, Prof. Dr., Hannover (auch BA)
Schiele, Karin, Dr., Heilbronn
Schmid, Almut, Dr., Paderborn
Schmidt, Sabine, Dr., Gießen
Scholz, Vera, Dr., Langenfeld
Schorr-Neufing, Ulrike, Dr., Berlin
Schwandt, Peter, Prof. Dr., München
Sendtko, Andreas, Dr., Gundelfingen
Stangl, Gabriele, Dr. Dr., Weihenstephan
Stehle, Peter, Prof. Dr., Bonn
Stein, Jürgen, Prof. Dr. Dr., Frankfurt
Steinmüller, Rolf, Dr., Biebertal
Stremmel, Helga, Bad Rippoldsau
Ulbricht, Gottfried, Dr., Potsdam-Rehbrücke
Vieths, Stephan, Dr., Langen
Wächtershäuser, Astrid, Frankfurt
Wahrburg, Ursel, Prof. Dr., Münster
Weiß, Claudia, Karlsruhe
Wienken, Elisabeth, Neuss
Wisker, Elisabeth, Dr., Kiel
Wolter, Freya, Frankfurt
Zunft, Hans-Joachim F., Prof. Dr., Potsdam-Rehbrücke

Partnervideos