Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Abbruchregel

Regel für den Abbruch einer Schleife. Enthält ein Programm eine Iteration, das heißt eine Schleife, die gewöhnlich als Zählschleife oder als Bedingungsschleife realisiert ist, oder eine Rekursion, so muß in jedem Fall definiert sein, wann die Iteration oder Rekursion beendet ist, da man ansonsten in eine Endlosschleife eintritt. Die Bedingung, die das Beenden der Iteration oder Rekursion regelt, heißt Abbruchregel.

Bei einer Zählschleife findet der Abbruch nach Erreichen einer bestimmten laufenden Nummer statt, bei einer Bedingungsschleife oder einer Rekursion müssen in der Regel bestimmte Bedingungen erfüllt sein.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos