Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Addition von Kardinalzahlen

die für Kardinalzahlen κ, λ durch \begin{eqnarray}\kappa \oplus \lambda :=\#(\kappa \times \{0\}\dot{\cup }\lambda \times \{1\})\end{eqnarray}

definierte Operation. Das bedeutet, κλ ist die Kardinalität der erzwungen disjunkten Vereinigung der Mengen κ und λ.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos