Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Äquivalenzproblem

allgemeine Bezeichnung für ein Entscheidungsproblem, bei dem zwei Berechnungsformalismen, wie z. B. Turing-Maschinen, gegeben sind, und festgestellt werden soll, ob diese dieselbe Funktion berechnen oder dieselbe formale Sprache beschreiben.

Für Turing-Maschinen ist das Äquivalenzproblem nicht entscheidbar.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte