Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: archimedischer Körper

Körper mit einer archimedischen Ordnung.

Ein geordneter Körper ist genau dann archimedisch, wenn es in ihm keine unendlich kleinen oder unendlich großen Elemente gibt. Die rationalen Zahlen ℚ und die reellen Zahlen ℝ bilden z. B. archimedische Körper.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos