Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: arithmetischer Vektorraum

natürlicher Vektorraum über einem Körper \({\mathbb{K}}\).

Der arithmetische Vektorraum über \({\mathbb{K}}\) ist der Vektorraum \({{\mathbb{K}}}^{n}\) aller n-Tupel von Elementen des Skalarenkörpers \({\mathbb{K}}\) mit der für alle αi, βi, \(\lambda \in {\mathbb{K}}\) durch

\begin{eqnarray}({\alpha }_{1},\ldots {\alpha }_{n})+({\beta }_{1},\ldots, {\beta }_{n})\\ \,:=({\alpha }_{1}+{\beta }_{1},\ldots, {\alpha }_{n}+{\beta }_{n})\end{eqnarray}

definierten Vektorraumaddition und der durch

\begin{eqnarray}\lambda ({\alpha }_{1},\ldots, {\alpha }_{n}):=(\lambda {\alpha }_{1},\ldots, \lambda {\alpha }_{n})\end{eqnarray}

definierten Skalarmultiplikation.

Im Falle n = 1 kann man den Skalarenkörper \({\mathbb{K}}\) als Vektorraum über sich selbst ansehen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos