Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Automorphiefaktor

Menge holomorpher Funktionen auf einer Mannigfaltigkeit.

Es seien X eine komplexe analytische Mannigfaltigkeit und Г eine diskontinuierliche Gruppe analytischer Automorphismen von X. Eine Menge {jγ(z)|γ ∈ Г} von Null verschiedener holomorpher Funktionen auf X heißt Automorphiefaktor, falls gilt:

\begin{eqnarray}{j}_{\gamma \mu }(z)={j}_{\gamma }(\mu (z)){j}_{\mu }(z)\text{f}üralle\gamma, \mu \in {\rm{\Gamma }}undz\in X.\end{eqnarray}

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos