Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Automorphismus eines Gebietes

grundlegender Begriff für die Theorie der Klassifikation von Gebieten in \(\hat{{\rm{{\mathbb{C}}}}}\).

Eine konforme Abbildung eines Gebietes \(G\subset \hat{{\rm{{\mathbb{C}}}}}\) auf sich nennt man auch einen (holomorphen.) Automorphismus von G. Die Automorphismen von G bilden unter der Komposition eine Gruppe, die Automorphismengruppe eines Gebietes, die mit Aut G bezeichnet wird. Sind G und G* biholomorph äquivalent und ist f:GG* konform, so ist für h ∈ Aut G* auch h∘f : GG* konform. Sind umgekehrt f und g konforme Abbildungen von G auf G*, so ist g ∘ f-1 ∈ Aut G*. Man erhält also alle konformen Abbildungen von G auf G*, indem man eine von ihnen mit allen Automorphismen von G* zusammensetzt.

Für spezielle ausgezeichnete Gebiete kann man die jeweilige Automorphismengruppe explizit angeben. Man vergleiche Automorphismengruppe von ℂ, Automorphismengruppe von ℂ*, Automorphismengruppe von \({\mathbb{E}}\), Automorphismengruppe von \({\mathbb{H}}\).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos