Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Bartels, Johann Martin Christian

deutscher Mathematiker, geb. 12.8.1769 Braunschweig, gest. 18./19.12.1836 Dorpat (Tartu).

Bartels war (vierzehnjährig) an einer Braunschweiger Schule zunächst Lehrer und Förderer, später Studiengenosse und Freund von Gauß. Bartels vertiefte seine Studien dann in Helmstedt bei Pfaff und in Göttingen bei Kästner. Nach Lehraufträgen an Schulen in Reuchenau und Aarauab 1795 wurde er 1807 Mathematikprofessor an der neugegründeten Universität von Kasan. 1821 ging er an die Universität Dorpat.

Seine Veröffentlichungen waren bekannt für eine klare und strenge Darlegung der Probleme. Bartels war der Lehrer vieler russischer Mathematiker. So zählte in Kasan u. a. Lobatschewski zu seinen Schülern.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos