Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: begleitende Schraubenlinie

die Schraubenlinie, die sich einer gegebenen Kurve C in einem Punkt PC von mindestens dritter Ordnung anschmiegt.

Da eine Schraubenlinie durch ihre konstante Krümmung κ0 und Windung τ0 bis auf Kongruenz eindeutig bestimmt ist, genügt es, in die natürlichen Gleichungen für κ und τ die Werte der Krümmungs- bzw. Windungsfunktion von C in P einzusetzen. Man erhält ein homogenes lineares System gewöhnlicher Differentialgleichungen mit konstanten Koeffizienten, dessen Lösung die begleitende Schraubenlinie ist, wenn die Anfangswerte so gewählt werden, daß die begleitenden Dreibeine der Schraubenlinie im Anfangspunkt und von C in P übereinstimmen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos