Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Bendixson, Ivar Otto

schwedischer Mathematiker, geb. 1.8.1861 Bergshyddan (Schweden), gest. 29.11.1935 Stockholm.

Bendixson lehrte an der Universität von Stockholm und war 1913–1927 ihr Rektor. Er arbeitete zur Mengenlehre und zu Differentialgleichungen und lieferte mehrere Beiträge zur „Acta Mathematica“, einem Journal seines Kollegen Mittag-Leffler.

Bendixson ist u. a. wegen des Bendixson-Poincaré-Wiederkehr-Theorems bekannt, welches besagt, daß eine Integralkurve, die nicht in einem singulären Punkt endet, einen Grenzzyklus besitzt. Dieser Satz wurde von Bendixson in strenger Form 1901 bewiesen. Ein weiteres wichtiges Resultat ist das Bendixson-Kriterium.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos