Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Bindfadenkonstruktion

Methode zur Veranschaulichung der inneren Geometrie einer Fläche.

An einem plastischen Modell einer Fläche kann der innergeometrische Abstand zweier Punkte der Fläche als Länge eines Bindfadens bestimmt werden, den man so über die Fläche spannt, daß seine Endpunkte mit den beiden gegebenen Punkten übereinstimmen. Überdies ist die Kurve, längs der der Faden der Fläche anliegt, eine geodätische Linie.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos