Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Bioökonomie

Verbindung ökologischer und ökonomischer Modellbildung, insbesondere im Zusammenhang mit strukturierten Populationen, erneuerbaren Ressourcen, optimalen Ernte-Prozessen.

Die Bioökonomie hat beispielsweise Anwendungen im Fischfang und Waldbau.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos