Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: biorthogonale Wavelets

zu einem Wavelet ψ gehörendes Wavelet \(\tilde{\psi }\) so, daß ψ und \(\tilde{\psi }\) die Biorthogonalitätseigenschaft

\begin{eqnarray}\langle \psi ({2}^{j}\cdot -k),\tilde{\psi }({2}^{{j}^{^{\prime} }}\cdot -{k}^{^{\prime} })={\delta }_{j{j}^{^{\prime} }}\delta k{k}^{^{\prime} }\end{eqnarray}

erfüllen. Vorteile biorthogonaler Wavelets sind die größere Freiheit bei der Konstruktion der Waveletfilter, die exakte Rekonstruktion und die Stabilität der Waveletbasis unter schwachen Voraussetzungen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos