Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Bonnescher Entwurf

ein Kartennetzentwurf der Erdoberfläche, benannt nach Rigobert Bonne (1727–1795): Sind \({u}_{1}\) der Polabstand und \({u}_{2}\) der Azimut auf der Erdoberfläche sowie (r, φ) Polarkoordinaten der Ebene, so ist die den Entwurf beschreibende Abbildung durch

\begin{eqnarray}r={u}_{1}-{u}_{1,0},\text{\hspace{1em}\hspace{1em}}\varphi =\frac{{u}_{2}\sin ({u}_{1}/R)}{{u}_{1}-{u}_{1,0}},\end{eqnarray}

gegeben, wobei \(R\approx 6370\text{km}\) km der Erdradius ist. Die Bilder der Breitenkreise \({u}_{1}=\mathrm{const}\) sind konzentrische Kreise der Ebene. Der Bonnesche Entwurf ist eine Ähnlichkeitsabbildung.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos