Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Brechungsindex

Kennzahl für die Richtungsänderung, die (Licht-)Strahlen erfahren, wenn sie von einem Medium in ein anderes übertreten.

Laut dem Brechungsgesetz ist dabei das Verhältnis des Sinus des Einfallswinkels zum Sinus des Ausfallswinkels gleich dem Verhältnis der Ausbreitungsgeschwindigkeiten in beiden Medien, in Formeln

\begin{eqnarray}\frac{\sin \alpha }{\sin \beta }=\frac{{c}_{1}}{{c}_{2}},\end{eqnarray}

dabei ist α der Einfallswinkel, β der Winkel des gebrochenen Strahls, und c1, c2 sind die jeweiligen Ausbreitungsgeschwindigkeiten (Brechung). Man nennt den Quotienten in (1) den Brechungsindex.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos