Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Browder, Felix Earl

amerikanischer Mathematiker, geb. 31.7.1927 Moskau.

Browder studierte bis 1946 Mathematik am Massachusetts Institute for Technology und promovierte 1948 an der Universität Princeton. Er lehrte u. a. an der Boston Universität, der Brandeis Universität und der Universität Yale. 1963 wurde er als Professor für Mathematik an die Universität von Chicago berufen.

Browders Hauptarbeitsgebiete sind partielle Differentialgleichungen, nichtlineare Funktionalanalysis und Fixpunktsätze (Fixpunktsatz von Browder-Göhde-Kirk).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos