Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Byte

Zusammenfassung von 8 Bit zu einer Einheit.

Auf vielen Rechnern ist das Byte die kleinste adressierbare Speichereinheit. Komplexere Speichereinheiten werden meist durch Zusammenfassung mehrerer Bytes gebildet.

Ein Byte kann \({2}^{8}=256\) verschiedene Werte annehmen. Das Byte hat sich als Maßeinheit für die Kapazität von Speichermedien durchgesetzt, meist in Verbindung mit Vorsätzen wie K (Kilo), M (Mega) oder G (Giga). Die Vorsätze sind der binären Natur heutiger digitaler Medien angepaßt. Es ist

\begin{eqnarray}1\,\text{KByte}={2}^{10}\text{\hspace{0.17em}}\text{Byte}-\mathrm{1\; 024}\text{\hspace{0.17em}}\text{Byte},\\ 1\,\text{MByte}={2}^{20}\text{\hspace{0.17em}}\text{Byte}-\mathrm{1\; 048\; 576}\text{\hspace{0.17em}}\text{Byte},\\ 1\,\text{GByte}={2}^{30}\text{\hspace{0.17em}}\text{Byte}-\mathrm{1\; 073\; 741\; 824}\text{\hspace{0.17em}}\text{Byte}.\end{eqnarray}

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos