Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Cayley-Algebra

ein Paar (A, s), bestehend aus einer Algebra A mit Einselement e über einem Ring R (Algebra über R) und einem Algebrenantiautomorphismus s: AA so, daß gilt

\begin{eqnarray}a+s(a)\in R\cdot e, \quad a\cdot s(a)\in R\cdot e.\end{eqnarray}

Die Abbildung s heißt auch Konjugation und s(a) das zu a konjugierte Element.

Beispiele von Cayley-Algebren sind die quadratischen Algebren, die Quaternionenalgebren und die Oktonionenalgebren.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos