Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Cluster

Zusammenfassung mehrerer Mitglieder einer Menge.

In der Statistik bildet man Untergruppen aus einer statistischen Menge, die so strukturiert sind, daß sie jeweils möglichst viele ähnliche Mitglieder haben, wobei die Mitglieder verschiedener Gruppen sich in möglichst vielen Merkmalen unterscheiden sollen. Solche Zusammenfassungen innerhalb einer Menge nennt man Cluster.

Cluster werden verwendet zur Auswertung und Verdichtung von Informationen mit Hilfe von Cluster-Algorithmen oder Clusteranalysen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos