Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Cook-Hack-Theorem

Satz aus der Streutheorie der Quantenmechanik.

Sei VL2(ℝ3) + Lr(ℝ3), wobei 2 ≤ r < 3. Ferner seien H0 = –Δ auf L2(ℝ3) und H = H0 + V. Dann existieren die verallgemeinerten Wellenoperatoren Ω±(H, H0).

V bezeichnet eine Störung, die vom Hamilton-operator H0 des ungestörten Systems zum Hamil-tonoperator H führt. Weitere Ausführungen hierzu findet man in [1].

[1] Reed, M.; Simon, B.: Methods of Modern Mathematical Physics, Bd. III, Scattering Theory. Academic Press San Diego, 1979.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos