Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: de Boor-Algorithmus

iteratives Verahren zur effizienten Auswertung einer B-Splinekurve in einem Punkt, ohne explizite Kenntnis der zugehörigen B-Splinefunktionen.

Der de Boor-Algorithmus beruht auf iterierter linearer Interpolation. Seine genaue Definition kann der weiterführenden Literatur, z. B. [1], [2] entnommen werden.

Der de Boor-Algorithmus kann als Verallgemeinerung des de Casteljau-Algorithmus angesehen werden, er wurde jedoch unabhängig von diesem entwickelt.

Bivariate Varianten des de Boor-Algorithmus’ können ebenfalls zur effizienten Auswertung einer B-Splinefläche benutzt werden.

[1] Farin, G.: Curves and Surfaces for Computer Aided Geometric Design. Academic Press San Diego, 1988.
[2] Hoschek, J., Lasser, D.: Grundlagen der geometrischen Datenverarbeitung. Teubner-Verlag Stuttgart, 2. Auflage 1992.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos