Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Delaunay-Triangulierung

vor allem in der Computergeometrie, aber auch beispielsweise zur Generierung von Netzen benutzter Typus einer Triangulierung, also einer Zerlegung eines Gebietes in Teildreiecke.

Eine Delaunay-Triangulierung ist dadurch charakterisiert, daß der Umkreis jedes ihrer Teildreiecke keinen anderen Eckpunkt der Triangulierung enthält.

Analoges gilt für die Delaunay-Zerlegung eines Körpers im ℝ3 in Teiltetraeder.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos