Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Delaunaysche Kurve

spezielle Rollkurve, die durch Rollen eines Kegelschnittes auf einem anderen von seinem Brennpunkt erzeugt wird.

Berühren sich zwei kongruente Parabeln in ihrem Scheitelpunkt, und rollt eine dieser Parabeln auf der anderen, so ist die vom Brennpunkt dieser Parabel beschriebene Delaunaysche Kurve eine Kettenlinie.

Die Delaunaysche Kurve, die in analoger Weise vom Brennpunkt einer Ellipse (bzw. Hyperbel) erzeugt wird, die auf einer anderen Ellipse (bzw. Hyperbel) rollt, nennt man daher elliptische (bzw. hyperbolische) Kettenlinie.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos