Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Demographie

Beschreibung der Struktur einer Population.

Seit dem 18. Jahrhundert hat sich die Demo-graphie in enger Anlehnung an die Mathematik entwickelt, u. a. angeregt durch Probleme der Epidemiologie.

Wichtige Konzepte sind Überlebensfunktion, Mortalität und Lebenserwartung, mit denen sich das Schicksal einer Kohorte beschreiben läßt. Allerdings sind die Konzepte der Erneuerungsgleichung und des McKendrick-Systems (Population, strukturierte) von der angewandten Demographie bisher kaum zur Kenntnis genommen worden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos