Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Desargues, Girard

französischer Mathematiker und Ingenieur, geb. um 1591 Lyon, gest. 8.10.1662 Lyon.

Desargues war Sohn eines Finanzbeamten und studierte in Lyon. Danach war er zunächst Offizier, später Ingenieur und Baumeister sowie technischer Berater der französischen Regierung. Er lebte, verschiedenen Quellen gemäß, abwechselnd in Lyon und Paris.

Desargues verfaßte Lehren zur Musiktheorie sowie zur perspektivischen Darstellung und allgemein zur darstellenden Geometrie. Seine Arbeiten zu Kegelschnitten (1639) enthielten bereits die Grundzüge der modernen projektiven Geometrie, wurden jedoch, vermutlich weil sie schwer lesbar waren, lange Zeit nicht beachtet. Erst im 19. Jahrhundert wurden sie entsprechend ihrer Bedeutung für die Mathematik gewürdigt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos