Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Dezimalüberlauf

Situation, in der das Ergebnis einer Operation auf Dezimalzahlen mehr Ziffern hat als zu seiner Speicherung vorgesehen.

Ein Überlauf wird dem Auslöser der Operation normalerweise durch Setzen eines speziell dafür vorgesehenen Bits oder durch Auslösung einer Behandlungsroutine signalisiert.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos