Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Diagonalisierung

Überführung einer diagonalisierbaren (n×n)-Matrix A in eine Diagonalmatrix.

Es sei B eine (n × n)-Matrix über 𝕂, deren Spalten n linear unabhängige Eigenvektoren von A sind (d. h. Vektoren v ≠ 0 in V mit Av = λv für ein λ ∈ 𝕂). Dann ist B invertierbar, und \begin{eqnarray}{B}^{-1}AB\end{eqnarray}

hat Diagonalgestalt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos