Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Dimension eines Vektorraumes

die eindeutig bestimmte (und von der speziellen Basiswahl unabhängige) Anzahl n der Elemente einer Basis (v1,…, vn) des Vektorraumes V (Basis eines Vektorraums), falls der Vektorraum eine endliche Basis besitzt, ∞ sonst:

\begin{eqnarray}\text{dim }V=\dim U+\mathrm{codim}\,\,U,\end{eqnarray}

wobei codim die Kodimension bezeichnet.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos