Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Diracsche Spinoralgebra

die Clifford-Algebra über einem vierdimensionalen reellen Vektorraum mit Basis {e1, e2, e3, e4)} und den Relationen

\begin{eqnarray}{e}_{i}{e}_{j}+{e}_{j}{e}_{i}=2{\eta }^{ij}\end{eqnarray}

mit ηij = 0 für ij, ν00 = −1 und

\begin{eqnarray}{\eta }^{11}={\eta }^{22}={\eta }^{33}=1.\end{eqnarray}

Sie besitzt eine Realisierung durch die komplexen (4 × 4) Diracschen Gamma-Matrizen γk, k = 0, 1, 2, 3.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos