Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: distributives Tripel

Elemententripel (x, y, z) eines modularen Verbandes L, welches die folgende sog. Regularitätsbedingung (R3) in jedem x, y und z enthaltenden Intervall erfüllt: \begin{eqnarray}\begin{array}{ccc}r(x\vee y\vee z) & = & r(x)+r(y)+r(z)\\ & & -r(x\wedge y)-r(x\wedge z)-r(y\wedge z)\\ & & +r(x\wedge y\wedge z).\end{array}\end{eqnarray}

Hierbei ist r : L → ℕ0 die Rangfunktion von L.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos