Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Dolbeault, Satz von

Aussage über den Zusammenhang zwischen den Dolbeaultschen Kohomologiegruppen (Dolbeault-Kohomologie) und den analytisch zu definierenden Kohomologiegruppen Hq (X, Ωp).

Sei X eine parakompakte komplexe Mannigfaltigkeit und Ωp die Garbe der Keime der holomorphen (p, 0)-Formen auf X. Mit Hp,q (X) seien die Dolbe-aultschen Kohomologiegruppen bezeichnet. Dann gilt der folgende Satz von Dolbeault:

\begin{eqnarray}{H}^{p,q}(X)\cong {H}^{q}\,(X,{\Omega }^{p})\,\,\,\,\rm{f}\rm{\ddot{u}}\rm{r}\,\,\,\,q\in {{\mathbb{N}}}_{0}.\end{eqnarray}

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos