Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Dreiprimzahlsatz

im Jahre 1937 von Winogradow bewiesener Satz, der besagt, daß jede hinreichend große ungerade natürliche Zahl sich als Summe von höchstens drei Primzahlen schreiben läßt, d. h. die Menge der Primzahlen ist eine Basis der asymptotischen Ordnung 3 für die Menge der ungeraden natürlichen Zahlen.

Der Dreiprimzahlsatz würde (sogar für jede natürliche Zahl) sofort aus der Aussage der Goldbachschen Vermutung folgen, die leider bislang (2000) unbewiesen ist.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos