Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Ehrenpreis, Leon

amerikanischer Mathematiker, geb. 22.5.1930 New York, gest. 16.8.2010 N.Y.

Ehrenpreis studierte in New York und promovierte 1953 an der Columbia University. 1953/54 arbeitete er an der John Hopkins University in Baltimore, 1954 bis 1957 am Princeton Institute for Advanced Study, ab 1957 an der Brandeis Universität in Waltham, Massachusetts, ab 1959 an der Yeshiva Universität in Washington Heights, New York, 1962 am Courant Institute der Universität New York und seit 1968 wieder an der Yeshiva Universität.

Ehrenpreis arbeitet über partielle Differentialglei-chungen (Ehrenpreis-Malgrange-Theorem zur Existenz der Fundamentallösung eines Differentialoperators mit konstanten Koeffizienten, Fundamentallösung einer partiellen Differentialgleichung), zu analytischen Funktionen (Beweis des Fortsetzungssatzes von Hartogs, „A new proof and an extension of Hartogs’ theorem“, 1961) und zu automorphen Funktionen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos