Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Eigenwert-einer-Integralgleichung

eine Zahl λ, für die die Integralgleichung \begin{eqnarray}y(x)=\lambda \displaystyle \underset{a}{\overset{b}{\int }}K(x,t)\cdot y(t)dt\end{eqnarray} von Null verschiedene Lösungen besitzt. Hierbei ist K(x, t) eine vorgegebene Kernfunktion, daher bezeichnet man die Lösungen λ der obigen Gleichung manchmal auch als Eigenwerte des Kerns K.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos