Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Einschließungsverfahren

Verfahren, die für ein gegebenes Problem eine Einschließung der Lösungsmenge berechnen.

Darunter fallen sowohl Probleme mit Intervalldaten als auch „klassische“ Punktprobleme. Einschließungsverfahren liefern obere und untere Schranken für eine Lösung und somit automatisch eine Fehlerabschätzung unter Einschluß aller Verfahrens- und Rundungsfehler (siehe auch Einschließungseigenschaft, Intervallrechnung).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos