Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Faktorisierungslemma meßbarer Abbildungen

lautet:

Es seien Ω eine Menge, \((\Omega^{\prime},\mathcal{A}^{\prime})\)ein Meßraum und h : Ω → Ω′ und \(f:\Omega \to \bar{{\mathbb{R}}}\)Abbildungen.

Dann ist f genau dann \(h^{-1}(\mathcal{A}^{\prime})\text-\mathcal{B}(\bar{\mathbb{R}})\)-meßbar, wenn es eine \(\mathcal{A}^{\prime}\text-\mathcal{B}(\bar{\mathbb{R}})\)-meßbare Abbildung g : \(\Omega^\prime\rightarrow\bar{{\mathbb{R}}}\)gibt mit f = g ◦ h.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos