Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: fan-in

für einen Baustein in einem logischen Schaltkreis die Anzahl der direkten Vorgänger und damit die Anzahl der Variablen, von denen die am Baustein realisierte Funktion abhängt.

Für die Schaltkreiskomplexität wird zwischen (i.allg. durch 2) beschränktem und unbeschränktem fan-in unterschieden.

Nur bei unbeschränktem fan-in ist es möglich, Funktionenfolgen in konstanter Tiefe zu realisieren.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos