Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Faser einer Abbildung

zu einer Abbildung π : XY die Menge Xy = π− 1(y); genauer heißt Xy die Faser von π im Punkt y.

Wenn φ : AB ein Ringhomomorphismus ist, π = Spec(φ) : Spec(B) → Spec(A), dann ist für ℘ ∈ Spec(A) die Faser \begin{eqnarray}{\pi }^{-1}(\wp )=\text{Spec}({\otimes }_{A}{A}_{\wp }/\wp {A}_{\wp }).\end{eqnarray}

Von speziellem Interesse in der Funktionentheorie sind die Fasern einer holomorphen Abbil-dung.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos