Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Fehlerfortpflanzung

die Tatsache, daß sich bei einem Berechnungsverfahren jedweder Art, beispielsweise in der Numerischen Mathematik, ein Fehler fortschreibt und dabei u.U. anwächst, aber auch abklingen kann.

Eine quantitative Aussage hierüber geht auf C.F. Gauß zurück (Gauß, Fehlerfortpflanzungsgesetz von).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos