Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Feynman-Kleinert-Methode

Variationsstörungs-methode zur effektiven Behandlung von Pfadintegralen in der Quantenfeldtheorie, eingeführt von R.Feynman und H.Kleinert 1986.

Im Gegensatz zur Störungstheorie, bei der der Entwicklungsparameter eine feste Größe ist, wird in der Feynman-Kleinert-Methode der Entwick-lungsparameter zunächst variabel gelassen und erstam Ende der Rechnung durch Variation der Konstanten optimal gewählt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos