Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: gebundene Variable

das „Gegenteil“ einer freien Variablen in einem Prädikat.

Es sei P ein Prädikat und x eine Variable, die an einer Stelle von P vorkommt. Dann heißt x an dieser Stelle gebunden, wenn sich an dieser Stelle einer der Quantoren ∀ und ∃ auf die Variable x bezieht. Die Variable x heißt gebunden in P, wenn x an mindestens einer Stelle gebunden auftritt.

Ist beispielsweise der Ausdruck ∀xP(x,y) gegeben, so ist hier x eine gebundene und y eine freie Variable.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos