Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: geometrische Optik

derjenige Zugang zur Optik, in dem die vereinfachende Annahme gemacht wird, daß sich Licht unabhängig von Intensität und Polarisation auf bestimmten Bahnen (den Lichtstrahlen) bewegt.

Zur Erklärung der Wirkungsweise von Mikroskop und Refraktor (= Linsenfernrohr) ist dieser Zugang angemessen, bei Effekten der nichtlinearen Optik (z. B. bei intensivem Laserlicht) dagegen nicht.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos