Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Gewinnfunktion

bei einem Spiel eine Funktion \({g}_{{\mathscr{S}}}\), die für einen Spieler \({\mathscr{S}}\) des (Zwei-Personen)- Spiels S × T eine partielle Ordnung ≼ auf den Paaren (x, y) ∈ S × T festlegt.

Spieler \({\mathscr{S}}\) bevorzugt dann (x1, y1) ∈ S × T gegenüber (x2, y2) ∈ S × T, falls \begin{eqnarray}g{\mathscr{S}}({x}_{1},{y}_{1})\succ g{\mathscr{S}}({x}_{2},{y}_{2})\end{eqnarray} ist

Jeder Spieler ist bemüht, seine Gewinnfunktion zu maximieren (wobei die Gewinnfunktion nicht zwingend eine totale Ordnung auf S × T erzeugen muß).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos