Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Glashow-Salam-Weinberg-Theorie

synonyme Bezeichnung für Theorie der elektroschwachen Wechselwirkung. Es ist eine Eichfeldtheorie mit der Eichgruppe SU(2) × U(1) mit zugehörigen Kopplungskonstanten g′ bzw. g.

Der Weinberg-Winkel ϑw ≈ 29° gibt an, auf welche Weise die elektromagnetische Wechselwirkung in dieser vereinheitlichten Theorie enthalten ist: Es gilt tan ϑw = g′/g, die elektrische Elementarladung ist e = g sin ϑw ≈ 0,303.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos