Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: glatter Fluß

ein Fluß mit zusätzlicher Eigen- schfaft.

Sei eine (Ck-)differenzierbare Mannigfaltigkeit M sowie eine Ein-Parameter-Gruppe von (Ck-) Diffeomorphismen {ϕt}t∈ℝ auf M gegeben. Der daraus induzierte Fluß wird als Ck-Fluß bezeichnet; je nach Anwendung spricht man für k = 1 oder k = ∞ von einem glatten Fluß.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos